Dein optimales Lauftraining für den Herbst - 5 Tipps für dich!

Die Hitze des Sommers (wenn sie denn da war) ist vorbei, optimale Lauftemperaturen haben sich eingestellt und bunte Blätterdächer machen die Laufstrecke zu einem optischen Erlebnis. Für viele Läufer ist der Herbst die beliebteste Jahreszeit. Auf der anderen Seite schwankt das Wetter oft und die abfallenden Blätter, die einen rutschigen Film auf dem Boden bilden, werden zu einer echten Stolperfalle. Kurz: Mit dem Herbst kommen ganz neue Herausforderungen auf uns zu, wenn es um das Lauftraining geht! Wie du diese profimäßig meisterst, erfährst du hier!

Damit du den September, Oktober und auch Teile des Novembers optimal für dein Training nutzen kannst, haben wir 5 Tipps für dich, wie der Herbst zu DEINER Laufsaison wird!

1. Der Zwiebel-Look

    Im Herbst schwankt das Wetter gerne mal von angenehm und Sonnenschein zu feuchtkalt, windig und ungemütlich, so dass man tendenziell zu warm oder zu kalt angezogen ist, weil man sich noch nicht richtig auf die neue Jahreszeit eingestellt hat. Trägst du nämlich jetzt schon die Winterkleidung, wird es unter der dicken Schicht schnell zu warm. Bist du zu luftig angezogen, droht die Gefahr einer unangenehmen Verkühlung. Die Lösung: Zwiebel-Look.

    Kombiniere mehrere dünne und atmungsaktive Teile und pelle dich Schicht für Schicht, sollte es im Laufe deines Trainings zu warm werden. 

    2. Equipment für den Kopf

      Kopfbedeckung

      Gerade bei abkühlenden Temperaturen ist es wichtig, dass du nicht vergisst deinen Kopf vor dem Auskühlen zu schützen. Trage deshalb gerade bei ungemütlichem Wetter und niedrigeren Temperaturen eine dünne Laufmütze oder ein Stirnband.

      Stirnlampe

      Im Herbst werden die Tage schnell kürzer, so dass man bei einem Lauf vor oder nach der Arbeit schnell von der Dämmerung oder Dunkelheit überrascht werden kann. Damit du den Weg vor dir immer klar siehst und das Verletzungsrisiko gering bleibt, solltest du für diese Fälle eine Stirnlampe dabei haben. Du fühlst dich automatisch sicherer und vermeidest fiese Stolperfallen. Generell solltest du dir für diese Jahreszeit besser ausgeleuchtete Strecken suchen.

      3. Aufwärmen und Auslaufen

        Je kühler es wird, desto länger brauchen deine Muskeln, um sich aufzuwärmen. Um deine Muskeln dabei zu unterstützen, solltest du vor dem Laufen einige leichte Aufwärmübungen integrieren und dich bei einem gemäßigten Tempo einlaufen, bevor du dich steigerst. Laufe z.B. einige Male die Treppen im Treppenhaus auf und ab, um dich aufzuwärmen. Auch nach dem Training solltest du etwa 1 Minute locker auslaufen, dich locker dehnen, anschließend warm abduschen und in warme, trockene Kleidung schlüpfen, um zu vermeiden, dass du auskühlst und deine Muskeln versteifen.

        4. Atmung und Flüssigkeitshaushalt

          Ja, auch bei niedrigen Temperaturen solltest du viel trinken- oder besser gesagt, gerade dann! Die Luft wird bei Kälte oft besonders trocken, so dass du beim Laufen einiges an Flüssigkeit über deine Atmung verlierst. Deshalb gilt wie immer die Devise: Vorher viel trinken und auch danach die verlorene Flüssigkeit wieder auftanken. Zudem kannst du darauf achten durch die Nase ein- und durch den Mund auszuatmen. So kommt die Luft um ein Vielfaches wärmer in deiner Lunge an und fühlt sich angenehmer an.

          5. Überwinde dich!

            Hand aufs Herz: Wer hat bei wechselhaftem und grauem Wetter immer Lust sich nach außen zu wagen? Jeder von uns hat ab und zu am Herbst-Blues zu knabbern und es ist vollkommen okay nicht so ausgiebig oder häufig zu trainieren, wie im Sommer. Wir sollten uns allerdings nicht davon unterkriegen lassen. Such dir einen Laufpartner, der mit dir zusammen frische Luft tanken geht, oder melde dich für einen Herbstlauf wie unseren New York Liberty Run an, der dich motiviert dranzubleiben. Wenn du über den Herbst und Winter deine Laufroutine beibehältst, kommst du gesünder, fitter und ausgeglichener durch den Winter.

             

            15.-17.10.21 - Dogs Herbst Run

            Unser Lauf im goldenen Herbst ist auch dieses Jahr wieder ein Highlight. Laufe mit unseren sympathischen Läuferinnen und Läufern und deren Liebling zu diesem Event, wo wir uns gemeinsam an der frischen Luft bewegen.

            Melde Dich jetzt an, weil die Plätze bei diesem begehrten Lauf schnell vergeben sind!

             

            Bild 1 : Nathalie Désirée Mottet via unsplash
            Bild 2 : Armand Khoury via unsplash
            Bild 3 : Ekaterina Novitskaya via unsplash
            Bild 4 : Tadeusz Lakota via unsplash