Zwischen Hobbits und Kiwis – Entdecke die Kontraste Neuseelands

Wünschst du dich auch manchmal auf eine einsame Insel? Umgeben von weiten, grünen Landschaften, Gebirgen, reißenden Flüssen, Wasserfällen und dem Meer? Wenn das alles wie Musik in deinen Ohren klingt, solltest du dich mit uns auf den Weg zur „grünen Insel“ im Pazifik machen! Vom 19.-21.11. genießen wir mit dir die Natur und Artenvielfalt beim New Zealand Kiwi Run!

Der Traum von 1001 Inseln

Neuseeland besteht aus zwei Hauptinseln im Süden und Norden und aus mehr als 700 kleineren Inseln, die vor der Küste verteilt liegen. Von den etwa 5 Millionen Einwohnern Neuseelands, leben rund 2/3 auf der nördlichen Hauptinsel- sie ist am dichtesten besiedelt und auch die Hauptstadt Wellington liegt auf der Nordinsel. Die Hauptinseln werden durch eine Meerenge, die Cookstraße, getrennt. Wer die Insel wechseln möchte, muss sich aber nicht ins kalte Nass stürzen und schwimmen, sondern kommt mehrmals täglich trockenen Fußes mit der Fähre ans Ziel. Benannt wurde die Meerenge nach dem Entdecker und Seefahrer James Cook. Deine Laufstrecke kann sich auf Neuseeland also zu einem wahren Insel-Hopping entwickeln!

Kiwi mal anders

Während wir bei dem Wort Kiwi an eine pelzige Frucht mit grünem Fruchtfleisch und süß-säuerlichem Geschmack denken, hat der Begriff in Neuseeland eine weitere, wichtige Bedeutung. Der Kiwi ist ein kleiner, flugunfähiger und nachtaktiver, rundlicher Vogel, der nicht nur der Nationalvogel Neuseelands, sondern auch Namensgeber für einige neuseeländische Produkte ist. Sogar die Einwohner selbst nennen sich, in Anlehnung an den Inselbewohner, „Kiwis“. Er ist auch der Grund, weshalb die „chinesische Stachelbeere“ bei uns Europäern nicht als solche, sondern als Kiwi bekannt ist. Die Neuseeländer waren die ersten, die die Frucht außerhalb von Asien angebaut und kurzerhand unter dem Namen Kiwi verkauft haben- eine Anspielung auf  das Äußere des Kiwivogels.

Von Häuptlingen und Kriegern

Lange bevor europäische Siedler die Insel betreten haben, legten vor über 1000 Jahren die Maori aus Polynesien an den Stränden von Neuseeland mit ihren Booten an. Bis heute sind deren Bräuche, Kultur und Sprache fest mit der neuseeländischen Lebensart verwurzelt. Weltweit bekannt sind die traditionellen Tattoos, die Tā-moko. Was viele nicht wissen- dabei handelt es sich nicht nur um Körperschmuck, sondern hinter jedem Motiv steckt eine Bedeutung. Die Muster symbolisieren Erlebnisse und erzählen von der Kultur und Herkunft des Trägers. Einige haben auch einen spirituellen Hintergrund.

Von grünen Landschaften und Hobbits

Wer nach Neuseeland kommt, kann sich auf eine schier unendliche Anzahl von Eindrücken gefasst machen. Trotzdem findet man auf der Insel im Pazifik auch ruhige Ecken, in denen man alles ungefiltert auf sich wirken lassen kann. Nicht umsonst haben die Macher der Hobbitfilme die beeindruckende grüne Landschaft als das idyllische Auenland, dem zu Hause der Hobbits auserwählt. Dein Lauf durch die Landschaft Neuseelands wird zu einem der spektakulärsten gehören. Du kannst hier nicht nur die Naturgewalten und malerische Landschaften genießen, sondern auch einen Lauf in totaler Ruhe genießen. Durch die dünne Besiedelung kannst du Streckenweise durch unberührte Naturszenerien laufen, ohne dabei auf andere Menschen zu treffen- eventuell versteckt sich allerdings ein Hobbit hinter dem nächsten Hügel! 

 

Egal ob du in einer Laufpause ein erfrischendes Bad in einem Natursee nehmen möchtest, das Rauschen des Meeres bevorzugst, eine Herde Kiwis dich auf der Strecke begleitet, oder du einfach mal mit deinen Gedanken allein sein möchtest- bei unserem New Zealand Kiwi Run, bist du eins mit der Natur!

 

19.-21.11.21 - Die Kontraste Neuseelands Lauf & Marathon

Auf ins ferne Land der Maoris und Kiwis! Die meisten kennen die atemberaubende Landschaft Neuseelands aus der Herr der Ringe Trilogie. In den letzten Jahren hat sich das Land aber zu einem regelrechten Sehnsuchtsort in vielerlei Hinsicht entwickelt.

Sei dabei, wenn wir uns die atemberaubende Neuseeland-Medaille erkämpfen!

Bild 1 : Ömer Faruk Bekdemir via unsplash
Bild 2 : Rod Long via unsplash
Bild 3 : Casey Horner via unsplash

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen