Die 6 Besten Tools um deine Laufblockaden zu überwinden

virtual run germany 2021

Manchmal spielt dir der innere Schweinehund einfach einen Streich. Du willst dich auf deine nächste große Hürde vorbereiten, die 10K oder den ersten Halbmarathon knacken, das Training will aber so gar nicht von der Hand gehen.

In deiner Vorstellung ist immer alles einfacher, als tatsächlich durchzuziehen? An Zeitmangel oder Motivation liegt es aber nicht?

Dann leidest du vielleicht, wie so viele andere, an mentalen Laufblockaden. Oft liegt das weder an der Außenwelt noch an mangelnder körperlicher Fitness, sondern an fehlendem Selbstvertrauen.

In diesem Artikel stellen wir dir verschiedene Gründe vor, warum so viele Menschen Laufblockaden kennen. Außerdem geben wir dir die 6 besten Tools mit an die Hand, um deine Laufblockaden schnell zu überwinden.

Denn vergiss nicht: Runners never give up!

 

Typisch mentale Laufblockaden im Vergleich

Mitmenschen auf der Straße rufen dir (nervig) hinterher
du fühlst dich zu unsportlich
du vergleichst dich mit anderen, die besser zu sein scheinen
du kannst dich schwer allein motivieren
die Angst vor Hunden hält dich ab, draußen zu laufen
im Winter ist es zu kalt, um laufen zu gehen

 

virtueller lauf deutschland 2021

1) Die Angst vor Zurufen und das Unwohlsein in der eigenen Haut

Draußen zu laufen kann schon mal nervig sein. Je nachdem wo du wohnst, gibt es schönere und weniger schöne Laufstrecken. Am liebsten joggen wir natürlich durch die Natur, atmen frische Luft ein und begegnen so wenig wie möglich Menschen auf der Strecke, außer ein paar weiteren Läufern.

Das ist jedoch nicht immer möglich! Im Stadtpark, am Fluss entlang oder in deinem Kiez triffst du Wohl oder Übel auf deine Mitmenschen. Und mache haben es sich zum Sport gemacht, Sportlern hinterherzurufen, anstatt selbst die Laufschuhe anzuziehen. Das ist unangenehm und im schlimmsten Fall eine echte Blockade für Lauf-Anfänger, gerade wenn du dich noch nicht so fit und sportlich fühlst.

Um das Problem zu umgehen hast du drei Möglichkeiten: 1. Du suchst dir eine weniger frequentierte Strecke in deiner Umgebung aus, wo dich wohl fühlst. 2. Du läufst bewusst ganz früh oder spät am Abend, damit du nicht auf diese Mitmenschen triffst. 3. Oder du beginnst die nervigen Unsportler zu ignorieren. Außerdem kannst du dir kecke Sprüche zurechtzulegen, um gewieft zu kontern!

Denn: Räume Unbekannten Menschen nicht mehr Platz in deinem Kopf ein, als du ihnen in deinem Haus geben würdest. Du bist schließlich auf dem Weg zu deinem persönlichen Erfolg!

 

2) Du fühlst dich unsportlich und nicht fit genug

Dein Körper ist noch nicht auf den Marathon vorbereitet, du fühlst dich gänzlich unfit und der Winter war wieder einmal sehr lang. Da kam das Laufen natürlich zu kurz. Und jetzt, wo du wieder loslegst, kommst du schnell aus der Puste, hast Seitenstechen und würdest am liebsten nach 10 Metern wieder umkehren? Da waren wir alle schon einmal.

Leider gibt es keinen Weg am Anfang vorbei! Auch wenn du nur 15 Minuten zweimal die Woche läufst, joggen mit langsamen gehen abwechselst, oder schnell gehst anstatt zu rennen – irgendwo musst du anfangen.

Durch diese Laufblockade hilft nur Routine und regelmäßige Bewegung. Auch wenn du denkst, dass du viel zu unfit bist, um überhaupt anzufangen, unterschätze nicht, wie schnell dein Körper wieder auf Fitness, eine bessere Atmung und ein stärkeres Immunsystem umstellt, wenn du nur regelmäßig deine Laufschuhe anziehst.

Um dir nicht das Laufen selbst auszureden, lege am besten fixe Zeiten in der Woche fest, die für dich auf jeden Fall machbar sind. Steigere dich dann langsam auf längere Zeiten oder ein schnelleres Schritttempo. Die kleinen Erfolge bringen dich zu den größeren Erfolgen!

 

6 Laufblockaden überwinden

3) Du vergleichst dich mit anderen Sportlern

Wer kennt ihn nicht, den Sportlerfreund, die Nachbarin oder der Sportler aus dem Kiez, die alle so viel besser sind, als wir selbst. Da kann schnell zu Frust und Unmut führen und uns davon abhalten, uns auf uns selbst zu konzentrieren.

Denn einer der größten Energieverluste ist es, sich mit anderen Menschen zu vergleichen. Jeder ist anders und hat seinen eigenen Weg vor sich – und was wir oft vergessen, auch bereits hinter sich gebracht! Auch wenn dir andere Sportler schneller, stärker oder fitter erscheinen, sagt das nichts über dich aus.

Manche Menschen laufen bereits länger und haben genau da angefangen, wo du jetzt stehst. Andere haben eine bessere Grundkondition. Manche Menschen sind einfach Naturtalente in einem sportlichen Bereich (siehe unser Interview mit Marcel Krieghoff).

Bei deinem Training geht es einzig und allein um dich, und welche Ziele du dir persönlich steckst. Das gibt dir Bestätigung, konstante Erfolgserlebnisse und schlussendlich einen sportlicheren Körper!

 

4) Du kannst dich schwer motivieren, allein zu laufen

Für manche Läufer ist das allein laufen eine reine Wohltat, um den Kopf freizubekommen und den Alltag und Gespräche hinter sich zu lassen. Für andere ist es geradezu ein Graus, sich überhaupt zu motivieren, und dann noch dazu allein!

Wenn dir das allein laufen auch so schwerfällt, bietet es sich für dich an, dich einer Laufgruppe in deiner Stadt anzuschließen. VirtualRunners organisiert regelmäßige live Lauftreffs in verschiedenen Städten Deutschlands (wenn die Umstände 'normal' sind). D.h. du kannst dich einer unserer (virtuellen) Laufgruppen anschließen, oder schaust welche Laufvereine in deiner Umgebung regelmäßig in der Gruppe laufen gehen.

Zugegebenermaßen läuft es sich im Team leichter. Das regelmäßige Training geht dir besser von der Hand, wenn du weißt, dass du Teil einer festen Gruppe bist, die dich dazu bewegt, dranzubleiben! Teamwork hebt außerdem die Stimmung und unterstützt unseren Körper das Glückshormon Oxytocin auszuschütten.

 

Virtual Marathon in Germany

5) Angst vor Hunden, die dir hinterherrennen

Diese Laufblockade kennt sicher jeder. Vor allen Dingen, wenn die Hunde laut bellen und die Zähne fletschen! An einem neuen Ort, auf unbekannten Laufstrecken, oder in immer derselben Straße kommen unverhofft anstrengende Hunde auf dich zu.

Und schon beginnt der Läufertanz! Um den Hund herum, zurück, nach links, nach rechts – kurzum, es ist anstrengend, denn musst jedes Mal deine Strecke unterbrechen! Vor allen Dingen, wenn du Angst vor Hunden hast.

Um das Problemchen zu umgehen, hilft nur eins: Selbst mit einem Hund laufen gehen! Nein, Spaß beiseite :). Du musst natürlich keinen Hund haben, um in Hunderegionen laufen zu gehen.

Du kannst allerdings die Hundebesitzer ansprechen, ob sie ihre Hunde anleinen können (wenn diese frei laufen). Du kannst dir Strecken aussuchen, wo viele Menschen unterwegs sind, sodass die Hunde, die dort Gassi geführt werden, weniger gereizt auf jeden Passanten reagieren. Oder du wählst eine Strecke aus, auf der normalerweise keine Hundebesitzer Gassi gehen.

 

6) Im Winter ist es zu kalt um zu trainieren und die Fitness schwindet

Im Winter ist es so schön mollig warm zu Hause, wer will da bei 0 Grad Celsius schon draußen laufen gehen? Nicht viele, verständlich. Der Nachteil ist jedoch, dass der Körper träge wird und schnell ein paar Kilos mehr ansetzt.

Wenn du im Frühling mit dem Lauftraining wieder loslegst, ist aller Anfang schwer. Du kommst schneller aus der Puste, die Lust wieder zu trainieren ist gering und du fühlst dich alles andere als fit.

Das heißt, das beste Mittel ist tatsächlich am Ball zu bleiben und dich im Winter, wie auch zu allen anderen Jahreszeiten, zu bewegen. Du kannst deine Laufstrecke z.B. mit dem Laufband im Fitness-Center abwechseln, auf Yoga oder Pilates at home umsteigen, oder eine kürzere Laufstrecke mit stärkenden und dehnenden Workouts im Haus kombinieren.

Und wenn du doch mal länger Pause gemacht hast, soll dich das nicht davon abhalten, wieder einzusteigen. Denn wenn dein Körper erst einmal fit war, kommst du dort auch schnell wieder hin.

 

Haben dir die 6 besten Tools, um deine Laufblockaden zu überwinden geholfen? Wenn ja, hinterlasse uns einen Kommentar und erzähle uns mehr darüber, welche Blockaden du ab jetzt überwindest!

 

Deine VirtualRunners Familie

@virtualrunners.de

 

Auch spannend: Der beste Runners Mindset: Interview Mit Conny Schumacher

VirtualRunners ist deine Community für virtuelle Läufe mit echten Medaillen, Urkunden, einer Startnummer für jeden Marathon und einer 60.000 Personen starken weltweiten Läufergemeinschaft!

virtueller lauf mit medaille

Bild 1: Tom Wheatley

Bild 2: Alex McCarthy

Bild 3: Alexander Redl

Bild 4: Leon Liu