Laufen gegen den Winterblues: Das Glück liegt in deinem Körper

Winter Blues © Simon Migaj via Unsplash

Wer kennt ihn nicht, den Winterblues! Auf den können wir alle gut verzichten. Die gute Nachricht ist: Regelmäßige Workouts an der frischen Luft, gesunde Ernährung und die richtige Balance zwischen Arbeiten und Ruhepausen holen dich schnell aus dem Stimmungstief heraus. Denn das beste Mittel gegen dunkle Tage und schwere Gedanken bist immer noch du selbst! :)

Neben regelmäßigem Laufen gegen Winterblues, wie z.B. mit unserer Virtual Runners Community und den wöchentlichen internationalen Läufen, gibt es zahlreiche Mittel, die dir wieder auf die Sprünge helfen, wenn Stress, Trübsal und Lethargie zu groß werden. Das Glück liegt in deinem Körper!

Hier sind unsere 3 Tipps gegen Melancholie und Antriebslosigkeit für das beste Lauftraining

 

Schalte die Nachrichten für einige Tage komplett ab!

Lese stattdessen inspirierende Bücher oder höre einen Podcast. Nachrichten haben einen direkten Einfluss auf deine geistige Gesundheit. Schaffe stattdessen Raum für schöne Dinge, die dich auf positive Gedanken bringen, motivieren und inspirieren.

 

Essen für gute Laune!

Studien belegen, dass ein erhöhter Proteinkonsum am Tag die Stimmung hebt und emotionales Essen vorbeugt. Dadurch beugst du Zucker-Gieper vor und senkst den Appetit! Auch Vitamin D ist wichtig. Das körpereigene Vitamin, welches eigentlich ein Hormon ist, hebt die Stimmung, stärkt das Immunsystem und beugt Müdigkeit, depressive Verstimmungen und einen langsamen Stofwechsel vor. Es wird im Körper zu 80 % durch Sonnenlicht produziert. Du kannst deinen Vitamin D Spiegel auch durch fettreichen Fisch wie Aal, Lachs oder Makrele anheben, oder durch Fischöl, Milch, Butter, Zerealien, Orangensaft, Joghurt oder Vitamin-D-Kapseln ausgleichen.

 

Bewegung ist das Ah und Oh!

Gerade wenn die Tage kürzer werden, ist es wichtig täglich vor die Tür zu gehen und natürliches Licht aufzunehmen. Fange klein an, wie z.B. mit 3 mal täglich für 10 Minuten spazieren gehen, oder einem 30-45 Minuten Lauf in der Woche. Aerobic, Yoga und Krafttraining zu Hause heben die Stimmung ebenso! Wichtig ist, dass du regelmäßig dran bleibst. Beim Sport schüttet der Körper Endorphine und Serotonin aus, was bekanntlich glücklich macht!

 

Wenn du dann noch in der Gruppe trainierst, wie z.B. mit unserer Virtual Runners Community, stärkt du das Zusammengehörigkeitsgefühl und bist viel leichter motiviert.

Auch ein gesunder Schlafrhythmus mit ca. 8 Stunden Schlaf täglich, eine ausgewogene Balance zwischen Kreativität und mentaler Arbeit, sowie regelmäßiges telefonieren mit Freunden und Familie sind wichtig, um deine Stimmung zu heben.

Als Grunderegel kannst Du davon ausgehen, dass du auf diese drei Grundpfeiler achten möchtest:

 

Körper (Bewegung und Ernährung)

Geist (positive Gedanken und Ruhephasen)

Seele (Inspiration)

Die Balance entsteht durch ein harmonisches Zusammenspiel von diesen drei Faktoren. Je gesünder du dich ernährst, desto besser fühlst du dich im Körper. Desto besser du dich im Körper fühlst, desto motivierter bist du Sport zu treiben. Desto mehr Sport du treibst, desto besser fühlst du dich im Geist. Und desto besser du dich im gesit fühlst, desto inspirierter bist du!

Ich hoffe, die Tipps von "Laufen gegen Winterblues: Das Glück liegt in deinem Körper" haben dir geholfen und du bist bereit dem Winterblues davonzulaufen! Denn ein Lauf von 3, 5 oder sogar 10 Kilometern fängt immer mit dem ersten Schritt an! :)

 

Deine Virtual Runners Familie

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen