Mit Laufen gegen den Krebs: Elke Kleinhans und Ihre virtuellen Läufe

Virtuelle Marathons gegen Krebs - VirtualRunners

 

 

Elke Kleinhans – Laufen gegen Krebs

 

Zum Valentinstag letztes Jahr bekam unsere VirtualRunnerin Elke Kleinhans eine Diagnose über Darmkrebs. Davon ließ sie sich aber nicht abhalten eine positive Lebenseinstellung zu haben und es sich selbst und den Ärzten zu beweisen! Sport, insbesondere Laufen, hilft ihr dabei sehr. Zusammen mit ihrem Hund Percy nimmt Elke regelmäßig an den virtuellen Läufen von VirtualRunners teil. Sie hat bereits Läufe, wie den Bali Dream Marathon, den New York Marathon, den Silversterlauf und den Dubai Marathon gemeistert und zahlreiche weitere Läufe mit uns stehen noch an!

Und das trotz ihrer zwei Chemotherapien und unzähligen Behandlungen und Operationen. Während andere Patienten sich hängen ließen, lief Elke schon für ihre nächste Medaille!

Außerdem unterstützt sie als „Läuferin gegen Krebs“ die Krebshilfe und ist auch Teil der entsprechenden Facebook-Gruppe. Dabei gehen 1ct. pro Kilometer an diverse Krebshilfe-Organisationen. Letztes Jahr hat sie mit der inzwischen 652 Mitglieder starken Community ganze 40.000€ gesammelt!

Sie ist ein Vorbild für Viele und zeigt, dass jeder von uns viel bewegen kann, egal in welcher Situation man sich befindet.

Und so erstaunlich das auch erscheint, Elke ist kein Einzelfall! Wir erhalten regelmäßig Lebensgeschichten von unseren Teilnehmern, wie sie durchs Laufen eine Krankheit meistern oder überwinden und ganz neue Lebensenergie gewonnen haben! 

Dafür möchten wir euch von Herzen danken. Die Kraft unserer Gemeinschaft inspiriert uns alle sehr!

Im Interview erzählt dir Elke, wie sie sich selbst motiviert hat, mit dem Marathon-Laufen anzufangen!

 

VR: Liebe Elke, erzähl uns doch mehr darüber, was du nach der Krebsdiagnose unternommen hast und warum Laufen dein Antrieb war?

Als ich die Diagnose Darmkrebs kurz vor dem Endstadium bekommen habe, hab ich mir gesagt, wenn ich das schaffe, laufe ich einen Halbmarathon. Gelaufen bin ich immer schon gerne, aber ich brauchte einfach eine Motivation. Ich hatte ja das ganze Programm mit Chemo, Bestrahlungen und Operationen.

 

VR: Was hat dich motiviert bei VirtualRunners so viele virtuelle Marathons mitzulaufen?

Das waren eindeutig die Medaillen. Da es bedingt durch Corona keine richtigen Läufe gibt/gab, war das die beste Alternative. Das hab ich auch nur durch Zufall über Facebook gefunden, war damals der Dog Run im Oktober mit dem alles begann. Und jetzt bin ich irgendwie süchtig nach den tollen Medaillen, die bei mir alle an der Wand hängen. Selbst die Urkunden hab ich alle im Ordner.

 

VR: Wie haben deine Ärzte auf deine Energie und deinen Lebenswillen reagiert, du solltest ja wahrscheinlich eher ausruhen als Marathons zu laufen?

Die Ärzte im Krankenhaus kannten mich nur so, denn sofort nach der ersten OP wollte ich gleich anfangen zu marschieren. 4 Stockwerke rauf und runter und 2 Runden durch den Klinikpark. So hab ich angefangen mich zu bewegen. Als die Bestrahlungen zu Ende waren, hab ich gleich am nächsten Tag wieder das Laufen gestartet. Die Ärzte hätten sich wohl mehr solcher Patienten gewünscht. Ich musste natürlich nach der großen OP auch warten bis ich wieder konnte, aber das ging schnell und die schnellen Schuhe wurden geschnürt.

 

VR: Was sind deine nächsten Ziele in Bezug auf deine Gesundheit und in Bezug auf das Marathon laufen?

Ich habe letztes Jahr mit dem Rauchen aufgehört und auch meine Ernährung habe ich umgestellt, so dass ich mich weitestgehend gesund ernähre.

Als erstes möchte ich natürlich den virtuellen Halbmarathon schaffen (hab ich am 18.04. über VirtualRunners), dann aber auch noch weiter steigern, das Endziel ist dann ein "richtiger" Marathon.

 

Herzlichen Dank für das Interview Elke und viel Erfolg beim Marathon :)

 

Deine VirtualRunners Familie

 

Dominican Republic Run Marathon - VirtualRunners April 2021

Bild 1: Elke Kleinhans

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen