3 Süßigkeitenklassiker in gesund und lecker!

Das Süßigkeitenregal ist beim Einkauf dein größter Feind und du würdest am liebsten alles kaufen? Natürlich sollte man sich regelmäßig auch etwas gönnen und nicht auf alles verzichten, aber für den Fall, dass dein Hunger auf Süßigkeiten mal wieder droht ein unbändiges Monster zu werden, haben wir drei gesündere Varianten für echte Süßigkeitenklassiker! Sündige Leckereien, proteinreich und ohne schlechtes Gewissen!

Raffaello

Eine süße Versuchung, die einen auch an trüben Herbsttagen an Urlaub, Strand und Meer erinnert. Das perfekte Rezept für etwas Sommerfeeling.   

Zutaten für etwa 8 Stück:

250g Quark (20% Fett oder Magerquark)

70g Kokosraspeln

50g geriebene Mandeln

10g Vanillepuddingpulver

1 EL Süßungsmittel deiner Wahl (Honig, Agavendicksaft,…)

8 ganze Mandeln 

Vermenge Quark, 50g der Kokosraspel, geriebene Mandeln, Vanillepuddingpulver und das Süßungsmittel deiner Wahl zu einer homogenen Masse. Rolle die Masse zu Kugeln und lege in die Mitte eine ganze Mandel. Wälze die Kugeln anschließend in Kokosflocken und stelle sie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Rocher

Geballter Genuss, verpackt in einer kleinen Kugel. Cremig, knusprig und unglaublich lecker. Diese Powerkugel ist wohl die perfekte Umschreibung für süßes Soulfood. 

Zutaten:

120 g Softdatteln

50 g Haferflocken

50 g Haselnüsse gemahlen

50 g Backkakao

1 Esslöffel Nussmus (Mandel- oder Haselnussmus)

2 Esslöffel Milch

120 g Softdatteln (entsteint)

1 Prise Salz

12 ganze Haselnüsse 

Für den Schokoladenüberzug 

80 g dunkle Schokolade

50 g gehackte Haselnüsse oder Mandeln

1 Teelöffel Kokosöl (optional) 

Gib die ersten 8 Zutaten (Softdatteln bis inklusive Salz) in einen Mixer und zerkleinere sie so lange, bis alles eine homogene Masse ergibt. Nimm diese aus dem Mixer und teile sie in 12 Stücke. Drücke die 12 Stücke etwas platt und lege eine ganze Haselnuss in die Mitte. Fange nun an Kugeln daraus zu rollen.

Lass die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und rühre das Kokosöl unter. Gib nun die gehackten Nüsse dazu und vermenge alles, bis die Nüsse vollständig mit Schokolade überzogen sind.

Schokoliere nun nach und nach deine Kugeln, indem du sie in die Schale mit der Schokoladen-Nuss-Mischung gibst und darin wendest. Hole sie mit einer Gabel oder einem Löffel aus der Schokolade und lege sie auf einen Teller. Stell den Teller mit den Schokokugeln für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank, damit die sie durchziehen können und die Schokolade fest wird. 

Yogurette Cups

Erdbeerig, fruchtig und süß. Erdbeeren und Schokolade sind einfach die perfekte Kombination. Dass es dafür gar nicht so viel Zucker braucht, wie in der Originalversion, zeigen wir dir hier. 

Zutaten: 

100 g dunkle Schokolade

100 g Quark oder Skyr

1 EL Süßungsmittel deiner Wahl (Honig, Agavendicksaft,…)

Frische oder gefrorene Erdbeeren

Muffinförmchen 

Lasse die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und gieße eine dünne Schicht auf den Boden deiner Muffinförmchen.

Lasse die Förmchen für circa 15 Minuten im Eisfach abkühlen, damit du später problemlos die nächste Schicht darauf verteilen kannst. Vermische den Quark/Skyr mit dem Süßungsmittel deiner Wahl, schneide deine Erdbeeren in Stücke und hebe sie vorsichtig unter. Hole deine Muffinförmchen aus dem Eisfach und verteile jeweils eine Schicht der Quark-Erdbeermischung darauf. Als letztes kommt nochmal eine dünne Schokoladenschicht auf den Quark. Lasse alles für 20 Minuten im Eisfach, oder für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen.

 

November - Dogs Hero Challenge

Auch im November gehen wir wieder gemeinsam mit unseren Hunden an den Start für die Dogs Hero Challenge! Sei Teil einer unserer beliebtesten Laufserien! 

Bist du Teil einer Laufgruppe mit mehr als 10 Personen? Dann verwende beim Checkout den Code TEAMSPIRIT und erhalte 20% Nachlass auf die gesamte Bestellung!

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen